Besuch des Bischofs Borsch am 19. November 2013

Am 19. November 2013 um 10 Uhr bekamen wir Besuch von unserem Bischof Borsch.

Wir trafen uns mit allen Kindern in der Wolkengruppe und die Kinder waren gespannt, wie der Bischof wohl aussieht.

Als er hereinkam, sah er so ganz anders aus, als die Kinder gedacht hatten. Er hatte kein Gewand an, trug keinen Hut und der Stock war auch nicht dabei. Das irritierte die Kinder ein wenig, da sie dachten, er sieht wie der Bischof Martin aus.

Das machte Bischof Borsch nichts aus. Er ging auf Augenhöhe mit den Kindern und begrüßte sie herzlich.

Er erklärte den Kindern, wie ein Bischof aussieht und was er alles trägt. Gemeinsam mit Artur wurden die Knöpfe am Gewand gezählt. Dabei erklärte er den Kindern, dass dies genauso viel Knöpfe seien, wie Jesus alt wurde. Genau 33.

Zu jedem Teil des Bischofsgewandes konnte der Bischof etwas erzählen und die Kinder wussten sogar, dass der Stock, den der Bischof immer bei sich hat, ein Hirtenstab ist.

Die Kinder hörten gespannt zu und waren etwas erstaunt, dass der Bischof Martin letzte Woche keinen Ring und keine Kette trug.

Zum Abschluß durfte jedes Kind, was wollte, zu ihm kommen, und es wurde von Bischof gesegnet.