Pilgerfahrt nach Aachen mit den Vorschulkindern

Pilgern mit Kindern zum Aachener Dom

 

im Rahmen der Aktion „Pilgern mit Kindern zum Aachener Dom“ bietet das Bistum Aachen am

02. Juni 2015 den Vorschulkindern einen Tag im und rund um den Aachener Marien-Dom an.

Wir möchten an diesem Tag auch Teil dieser Gemeinschaft sein, mit Kindern aus dem ganzen Bistum Aachen – egal welche Hautfarbe, welche Nationalität oder welche Konfession.

In diesem Jahr ist das Thema „Kommt und schaut – Gott baut ein Haus das lebt“ und wird mit einem gemeinsamen Wortgottesfeier um 14.30 Uhr auf dem Katschhof in Aachen mit unserem Weihbischof Dr. Johannes Bündgens seinen Abschluss finden. Vormittags besteht die Möglichkeit einer besonderen Dombesichtigung. Die Kinder dürfen auf einem Teppich im Oktogon liegen und von dort das Mosaik in der Kuppel betrachten, die Chorhalle besuchen und auf der ersten Etage den Kaiserthron sehen und einen außergewöhnlichen Rundgang durch die oberen Kapellen machen.

Gemeinsam zu diesem besonderen Tag machen sich die drei katholischen Tageseinrichtungen für Kinder, St. Baptist, St. Lambertus und St. Georg auf, um in Aachen an dieser Aktion „Kinder pilgern“ teilzunehmen.

Wir freuen uns sehr auf einen ereignisreichen Tag mit den Vorschulkindern!

Manuela Roschak, Kindergartenleitung St. Baptist Myhl

Gitta Heckers, Kindergartenleitung St. Lambertus Birgelen

Anke Deckers-Han, Kindergartenleitung St. Georg Wassenberg

 

 

Wir waren dabei!

Am Dienstag, den 02. Juni 2015 war es soweit. Wir pilgerten mit 12 Vorschulkindern nach Aachen zum Dom.

Die Busfahrt, gemeinsam mit den beiden anderen kath. Einrichtungen der Pfarre St. MArien, war schon ein Riesenerlebnis- genau wie das anschließende Frühstück unter freiem Himmel am Elisenbrunnen.

Der Aachener Dom, mit dem großen Kronleuchter, den Wandbildern im Oktogon, dem Altar geschmückt mit einer echten goldenen Tafel und der vergoldete Marienschein, sowie die vielen Räume der anliegenden Kapellen und die Größe des Doms, haben die Kinder besonders beeindruckt.

Zum Andenken nahm jedes Kind ein aus Schieferplatten geschlagenes Herz mit nach Hause.

Ein Stabpuppenspiel über den König Salomon erklärte den Kindern den "größten Schatz" der Welt - Freundschaft und Liebe.

Der Abschlussgottesdienst auf dem Katschhof mit allen teilnehmenden Kindergärten war ein gelungenes Ende eines ereignisreichen Tages.

 

Das Fazit unserer Kinder:

"Es ist einfach toll und machtso viel  Spaß, gemeinsam etwas zu unternehmen!"